Testflug im nächsten Monat: Boeings Weltraumtaxi hebt erstmals ab

Weltraumtaxis sind auf dem Vormarsch und Amerikas Astronauten könnten damit bald ins Weltall gondeln. Zuletzt hatte die NASA zwei private Unternehmen damit beauftragt, Astronauten von der Erde zur Internationalen Raumstation (ISS) zu bringen. Eines von ihnen ist der weltgrößte Hersteller ziviler und militärischer Flugzeuge Boeing, deren Antwort auf die NASA Bitte “CST-100 Starliner” heißt. Trotz Entwicklungsproblemen in Form eines Treibstofflecks im vergangenen Jahr, ist das Schiff nach Angaben des Unternehmens für seinen ersten Testflug im März bereit.

Als Mitstreiter wurde SpaceX und ihre Crew Dragon-Kapsel auserwählt. Boeing entwickelte seinen CST-100 Starliner mit dem Ziel, Astronauten von und zur ISS zu bringen, quasi wie ein Weltraumtaxi. Doch bevor dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt wird, muss man natürlich etliche Testflüge erproben, um zu prüfen, ob die Kapsel sicher fliegen und an die umlaufende ISS andocken kann.

Auf der Weltraumstation wird indes die Ankunft der Kapseln erwartet. Man hat bereits hochauflösende Kameras an der Docking-Station installiert, damit der Starliner sorgfältig ausgerichtet und angedockt werden kann. Er wurde noch nicht im All getestet, aber die Ingenieure sind zuversichtlich, dass er seinen Testflug sicher überstehen wird, denn auch die ersten Fallschirmspringtests in der Erdatmosphäre hat die Kapsel gut absolviert. Die Tests zeigten, dass das Schiff seine Struktur beibehält und das Hitzeschild, welches das Raumschiff vor den hohen Temperaturen schützt, die beim Durchfahren der Atmosphäre auftreten, standhält.

Wenn der erste Testflug ins All gut aussieht und keine Probleme auftreten, dann kann die erste Crew von Astronauten den Starliner besteigen. Das soll dann im August diesen Jahres geschehen. Die Mission startet von der Cape Canaveral Air Force Station in Florida, wo schon berühmte historische Starts wie die Gemini-Missionen und das Apollo-Programm ins All aufbrachen.

Mit diesem NASA-Aufruf, dem SpaceX und Boeing gefolgt sind, können auch erstmals private Unternehmen Menschen zur Raumstation bringen. In diesem Rennen gewinnt keines der beiden Unternehmen, sondern viel mehr die Wissenschaft. Die Raumkapsel von SpaceX, die Crew Dragon-Kapsel, vollbrachte ihren Testflug übrigens schon im Januar. Sie wird ihren ersten bemannten Flug ebenfalls voraussichtlich in diesem Jahr haben.

via: digitaltrends

Powered by WPeMatico

Bitcoin GPU Miner

AdSense